EconPapers    
Economics at your fingertips  
 

Die relative Steuerbelastung mittelständischer Kapitalgesellschaften: Evidenz von handelsbilanziellen Mikrodaten

Heinz Gebhardt and Lars-Hinrich Siemers ()

Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 2017, vol. 66, issue 1, 1-35

Abstract: Die amtliche Statistik stellt keine hinreichend disaggregierte Steuerstatistik zur Verfügung, um die relative Steuerbelastung mittelständischer Kapitalgesellschaften in Deutschland zu ermitteln. Aufgrund des Steuergeheimnisses liegen auch keine Mikrodaten zu den Steuererklärungen vor. Jedoch kann auf handelsbilanzielle Daten zurückgegriffen werden, um die effektive Steuerbelastung zu messen. Wir diskutieren die dabei auftretenden methodischen Probleme und verwenden einen vergangenheitsorientierten Ansatz, der den Vorteil hat, für Steueroptimierungsstrategien der Unternehmen und eine möglicherweise unterschiedliche Schärfe der Steuerprüfungen zu kontrollieren. Wir nutzen gewichtete 6 %-trimmed Quantilsschätzungen mit Bootstrapping, um belastbare Ergebnisse für profitable Unternehmen herzuleiten. Auf dieser Basis schätzen wir die effektive Steuerbelastung von kleinen, mittleren und großen Kapitalgesellschaften für die Jahre 1998 bis 2007. Wir finden Evidenz für eine Belastung gemäß einer umgekehrten U-Form: kleine Unternehmen haben eine signifikant geringere Steuerbelastung als mittelgroße Unternehmen, welche wiederum eine signifikant höhere Last als die großen Unternehmen aufweisen. Im betrachteten Zeitraum kann bei Kapitalgesellschaften daher von einem „Mittelstandsgipfel“ der Besteuerung gesprochen werden. Gegeben die empirische Evidenz, dass kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Wachstum und Beschäftigung fördern, würde die Körperschaftsteuer in Deutschland die Wachstums- und Beschäftigungsperspektiven beeinträchtigen. Wir finden darüber hinaus Evidenz für einen signifikanten Entlastungseffekt durch die „Steuerreform 2000“, der bei kleinen, mittleren und großen Kapitalgesellschaften unterschiedlich stark ausfiel.

Keywords: H22; H25; H26; C00; C81; backward-looking tax burden measurement; SMEs; financial-statement data; corporate income taxation; base eroding and profit shifting (search for similar items in EconPapers)
Date: 2017
References: Add references at CitEc
Citations: View citations in EconPapers (2) Track citations by RSS feed

Downloads: (external link)
https://www.degruyter.com/view/j/zfwp.2017.66.issu ... -0003.xml?format=INT (text/html)
For access to full text, subscription to the journal or payment for the individual article is required.

Related works:
Working Paper: Die relative Steuerbelastung mittelständischer Kapitalgesellschaften: Evidenz von handelsbilanziellen Mikrodaten (2016) Downloads
This item may be available elsewhere in EconPapers: Search for items with the same title.

Export reference: BibTeX RIS (EndNote, ProCite, RefMan) HTML/Text

Persistent link: https://EconPapers.repec.org/RePEc:lus:zwipol:v:66:y:2017:i:1:p:1-35:n:3

Ordering information: This journal article can be ordered from
https://www.degruyter.com/view/j/zfwp

Access Statistics for this article

Zeitschrift für Wirtschaftspolitik is currently edited by Juergen B. Donges, Steffen J. Roth, Achim Wambach and Christian Watrin

More articles in Zeitschrift für Wirtschaftspolitik from De Gruyter
Bibliographic data for series maintained by Peter Golla ().

 
Page updated 2020-02-17
Handle: RePEc:lus:zwipol:v:66:y:2017:i:1:p:1-35:n:3