EconPapers    
Economics at your fingertips  
 

Streitschlichtung im Rahmen internationaler Investitionsabkommen: Viel Lärm um (fast) nichts?

Peter Nunnenkamp

Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 2017, vol. 66, issue 1, 61-79

Abstract: Die in vielen internationalen Investitionsabkommen festgeschriebenen Regeln zur Streitschlichtung zwischen ausländischen Investoren und den Gaststaaten stoßen in Politik und Öffentlichkeit auf zunehmenden Widerstand. Die Auswertung einer neueren Datenbank der UNCTAD über insgesamt 739 Streitfälle widerspricht aber der verbreiteten These, den ausländischen Investoren werde es leicht gemacht, willkürliche Forderungen auf Schadensersatz durchzusetzen, indem ihnen der Rückgriff auf internationale Schiedsgerichte ermöglicht werde. Der oftmals behauptete Pro-Investoren Bias internationaler Schiedsgerichte und eine Benachteiligung ärmerer Staaten mit schwacher Verhandlungsposition sind nicht nachweisbar. Es ist deshalb unwahrscheinlich, dass allein die Androhung von Klagen vor internationalen Schiedsgerichten die demokratisch legitimierten Regulierungsmöglichkeiten souveräner Staaten maßgeblich beschränkt.

Keywords: F53; F55; international investment treaties; investor-state dispute settlement; arbitration panels (search for similar items in EconPapers)
Date: 2017
References: Add references at CitEc
Citations Track citations by RSS feed

Downloads: (external link)
https://www.degruyter.com/view/j/zfwp.2017.66.issu ... -0002.xml?format=INT (text/html)
For access to full text, subscription to the journal or payment for the individual article is required.

Related works:
Working Paper: Streitschlichtung im Rahmen internationaler Investitionsabkommen: Viel Lärm um (fast) nichts?? (2016) Downloads
This item may be available elsewhere in EconPapers: Search for items with the same title.

Export reference: BibTeX RIS (EndNote, ProCite, RefMan) HTML/Text

Persistent link: https://EconPapers.repec.org/RePEc:lus:zwipol:v:66:y:2017:i:1:p:61-79:n:2

Ordering information: This journal article can be ordered from
https://www.degruyter.com/view/j/zfwp

Access Statistics for this article

Zeitschrift für Wirtschaftspolitik is currently edited by Juergen B. Donges, Steffen J. Roth, Achim Wambach and Christian Watrin

More articles in Zeitschrift für Wirtschaftspolitik from De Gruyter
Bibliographic data for series maintained by Peter Golla ().

 
Page updated 2018-09-10
Handle: RePEc:lus:zwipol:v:66:y:2017:i:1:p:61-79:n:2