EconPapers    
Economics at your fingertips  
 

Italien und Österreich – Ein Wirtschaftsvergleich

Fritz Breuss ()

WIFO Monatsberichte (monthly reports), 1991, vol. 64, issue 7, 432-445

Abstract: Aufgrund ihrer unterschiedlichen Integrationspolitik (EG- bzw. EFTA-Mitgliedschaft) weichen Italiens und Österreichs internationale Rahmenbedingungen voneinander ab. Auch die innerstaatliche Ausgangsposition (stärkere regionale Disparitäten in Italien) und gegensätzliche Ansätze wirtschaftspolitischen Managements (Konflikt bzw. sozialpartnerschaftlicher Konsens) sind Ursache divergierender Wirtschaftserfolge. Italiens Wirtschaft wächst in der Regel rascher als jene Österreichs, allerdings sind dort auch Inflation, Arbeitslosigkeit und Staatsverschuldung viel höher.

Keywords: Italien und Österreich – Ein Wirtschaftsvergleich; Italy and Austria – A Macroeconomic Comparison (search for similar items in EconPapers)
Date: 1991
Note: With English abstract.
References: View complete reference list from CitEc
Citations: Track citations by RSS feed

Downloads: (external link)
https://www.wifo.ac.at/wwa/pubid/1135 Abstract (text/html)
Payment required

Related works:
This item may be available elsewhere in EconPapers: Search for items with the same title.

Export reference: BibTeX RIS (EndNote, ProCite, RefMan) HTML/Text

Persistent link: https://EconPapers.repec.org/RePEc:wfo:monber:y:1991:i:7:p:432-445

Ordering information: This journal article can be ordered from
Austrian Institute of Economic Research Publikationsverkauf und Abonnentenbetreuung Arsenal, Objekt 20 A-1030 Vienna/Austria

Access Statistics for this article

More articles in WIFO Monatsberichte (monthly reports) from WIFO Contact information at EDIRC.
Bibliographic data for series maintained by Ilse Schulz ().

 
Page updated 2019-08-11
Handle: RePEc:wfo:monber:y:1991:i:7:p:432-445