EconPapers    
Economics at your fingertips  
 

Biodiesel: Eine nachhaltige Alternative? Endbericht - Januar 2006

Manuel Frondel and Jörg Peters ()

in RWI Projektberichte from RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Abstract: Entsprechend der Richtlinie 2003/30/EC soll der Anteil von Biokraftstoffen am Treibstoffverbrauch der EU bis 2010 auf 5,75 % erhöht werden. Diese Richtlinie wird mit Umwelteffekten begründet, vor allem der Vermeidung von Treibhausgasen, aber auch positiven Beschäftigungseffekten in der Landwirtschaft. Diese Studie untersucht die ökologischen und ökonomischen Auswirkungen der Substitution von fossilem Diesel durch aus Rapsöl gewonnenem Biodiesel. Unsere Auswertung einer Reihe von Lebenszyklusanalysen über Biodiesel ergibt zwar eindeutig positive Energie- und Treibhausgasbilanzen. Allerdings stellt der Einsatz von Biodiesel gegenwärtig keine kosteneffiziente Möglichkeit zur Treibhausgasvermeidung dar. Unter Berücksichtigung aller ökologischen wie auch der ökonomischen Auswirkungen kommen wir zu dem Schluss, dass Biodiesel keine nachhaltige Lösung ist und schlagen schließlich effizientere Alternativen zur Klimagasvermeidung vor, zu denen in der Zukunft auch synthetisch gewonnene Biotreibstoffe gehören können.

Date: 2006
References: View references in EconPapers View complete reference list from CitEc
Citations: Track citations by RSS feed

Downloads: (external link)
https://www.econstor.eu/bitstream/10419/70899/1/737847611.pdf (application/pdf)

Related works:
This item may be available elsewhere in EconPapers: Search for items with the same title.

Export reference: BibTeX RIS (EndNote, ProCite, RefMan) HTML/Text

Persistent link: https://EconPapers.repec.org/RePEc:zbw:rwipro:70899

Access Statistics for this book

More books in RWI Projektberichte from RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Contact information at EDIRC.
Bibliographic data for series maintained by ZBW - Leibniz Information Centre for Economics ().

 
Page updated 2022-11-21
Handle: RePEc:zbw:rwipro:70899