EconPapers    
Economics at your fingertips  
 

Weininvestment- Profitieren Anleger von der Berücksichtigung öffentlich zugänglicher Informationen?

Egon Franck (), Martin Kukuk and Stefan Winter ()
Additional contact information
Stefan Winter: Institute for Strategy and Business Economics, University of Zurich

No 30, Working Papers from University of Zurich, Institute for Strategy and Business Economics (ISU)

Abstract: Berichte über phänomenale Preissteigerungen bei feinen Weinen in der zweiten Hälfte der 90er Jahre haben die Frage aufgeworfen, ob sich Weine als Kapitalanlagen eignen könnten. Während diese Frage bezogen auf den Durchschnitt aller Weine sicher zu vernei-nen sein dürfte, ist dennoch nicht ausgeschlossen, dass Weine mit bestimmten Charakteristika identifiziert werden können, die als Kapitalanlage geeignet sein könnten. Anhand einer Stichprobe mit Zeitreihen von Preisen für 1234 Weine aus dem Bordelais geht der Beitrag der Frage nach, ob es öffentlich verfügbare Informationen gibt, die eine Weinauswahl erlauben, die unter Risiko-/Renditegesichtspunkten einer Zufallsauswahl von Weinen überlegen ist. Unsere Stichprobe liefert deutliche Hinweise dafür, dass dies der Fall ist.

Date: 2004
References: View references in EconPapers View complete reference list from CitEc
Citations: Track citations by RSS feed

Downloads: (external link)
http://repec.business.uzh.ch/RePEc/iso/ISU_WPS/30_ISU_full.pdf First version, 2004 (application/pdf)

Related works:
This item may be available elsewhere in EconPapers: Search for items with the same title.

Export reference: BibTeX RIS (EndNote, ProCite, RefMan) HTML/Text

Persistent link: https://EconPapers.repec.org/RePEc:iso:wpaper:0030

Access Statistics for this paper

More papers in Working Papers from University of Zurich, Institute for Strategy and Business Economics (ISU) Contact information at EDIRC.
Bibliographic data for series maintained by IBW IT ().

 
Page updated 2020-01-17
Handle: RePEc:iso:wpaper:0030