EconPapers    
Economics at your fingertips  
 

Soft Paternalismus und Verbraucherpolitik

Wolfgang Kerber
Additional contact information
Wolfgang Kerber: University of Marburg

MAGKS Papers on Economics from Philipps-Universität Marburg, Faculty of Business Administration and Economics, Department of Economics (Volkswirtschaftliche Abteilung)

Abstract: Obwohl es dem Konzept des Soft Paternalismus gelang, die Aufmerk-samkeit auf die Bedeutung verhaltensökonomischer Erkenntnisse und die verhaltensbeein-flussende Wirkung von ‚weichen‘ Politikinstrumenten wie Default rules zu lenken, wird ge-zeigt, dass der Soft Paternalismus nur einen sehr begrenzten neuen Beitrag für die Begrün-dung und Ausgestaltung der Verbraucherpolitik leisten kann. "Weiche" Governance-Instrumente und Verhaltensökonomie können auch unabhängig vom Soft Paternalismus verwendet werden. Dagegen kann dieses Konzept aufgrund seiner normativen Unklarheit gerade nichts Neues zur normativen Begründung des Paternalismus bei Zielkonflikten zur individuellen Entscheidungsfreiheit und damit zur Vorzugswürdigkeit von "weichen" gegen-über "harten" Politikinstrumenten bieten. Eine ernsthafte normative Diskussion über den Paternalismus steht damit immer noch aus.

Keywords: Soft Paternalismus; Verbraucherpolitik; Verhaltensökonomie (search for similar items in EconPapers)
JEL-codes: D18 D63 K20 (search for similar items in EconPapers)
New Economics Papers: this item is included in nep-ger
Date: 2014
References: View references in EconPapers View complete reference list from CitEc
Citations: Track citations by RSS feed

Forthcoming in

Downloads: (external link)
http://www.uni-marburg.de/fb02/makro/forschung/magkspapers/49-2014_kerber.pdf First 201449 (application/pdf)

Related works:
This item may be available elsewhere in EconPapers: Search for items with the same title.

Export reference: BibTeX RIS (EndNote, ProCite, RefMan) HTML/Text

Persistent link: https://EconPapers.repec.org/RePEc:mar:magkse:201449

Access Statistics for this paper

More papers in MAGKS Papers on Economics from Philipps-Universität Marburg, Faculty of Business Administration and Economics, Department of Economics (Volkswirtschaftliche Abteilung) Contact information at EDIRC.
Bibliographic data for series maintained by Bernd Hayo ().

 
Page updated 2019-10-17
Handle: RePEc:mar:magkse:201449