EconPapers    
Economics at your fingertips  
 

Innovative Auswertungskonzepte für ungestützte Recalltests

Manfred Schwaiger

No 140, Arbeitspapiere zur mathematischen Wirtschaftsforschung from Universität Augsburg, Institut für Statistik und Mathematische Wirtschaftstheorie

Abstract: Angesichts ständig zunehmender Werbeintensität ist die Aufmerksamkeitswirkung eines Werbemittels, die in der Praxis hauptsächlich mit Hilfe ungestützter Recalltests gemessen wird, ein wesentliches Qualitätsmerkmal. Die bisher gängigen Auswertungsmethoden beschränken sich auf die (univariate) Berechnung von Recallwerten, die über Referenzwerte mit konkurrierenden Werbemitteln verglichen werden. Der vorliegende Artikel zeigt, wie Recall-Daten durch Anwendung multivariater Verfahren, insbesondere zweimodaler Klassifikationsverfahren, informativer ausgewertet werden können. Der Informationsgewinn entsteht durch die Berücksichtigung von Ähnlichkeitsbeziehungen zwischen Werbemitteln und durch Visualisierung von Zusammenhängen, die bei univariater Auswertung verborgen bleiben.

Date: 1996
References: Add references at CitEc
Citations Track citations by RSS feed

Downloads: (external link)
https://www.econstor.eu/bitstream/10419/47645/1/663655625.pdf (application/pdf)

Related works:
This item may be available elsewhere in EconPapers: Search for items with the same title.

Export reference: BibTeX RIS (EndNote, ProCite, RefMan) HTML/Text

Persistent link: https://EconPapers.repec.org/RePEc:zbw:augamw:140

Access Statistics for this paper

More papers in Arbeitspapiere zur mathematischen Wirtschaftsforschung from Universität Augsburg, Institut für Statistik und Mathematische Wirtschaftstheorie Contact information at EDIRC.
Bibliographic data for series maintained by ZBW - Leibniz Information Centre for Economics ().

 
Page updated 2018-11-24
Handle: RePEc:zbw:augamw:140