EconPapers    
Economics at your fingertips  
 

Mittelfristprojektion für Deutschland im Herbst 2017 - Deutsche Wirtschaft durchläuft Hochkonjunktur

Martin Ademmer, Jens Boysen-Hogrefe (), Salomon Fiedler, Klaus-Jürgen Gern, Dominik Groll (), Philipp Hauber, Nils Jannsen, Stefan Kooths, Galina Potjagailo and Ulrich Stolzenburg

No 36, Kieler Konjunkturberichte from Kiel Institute for the World Economy (IfW)

Abstract: Das Wachstum des Produktionspotenzials wird voraussichtlich zunächst weiter steigen und im Jahr 2018 die höchste Rate seit der Jahrtausendwende erreichen. Für den weiteren Verlauf des Projektionszeitraums erwarten wir aber insbesondere aufgrund der demografischen Entwicklung einen Rückgang der Raten. Darüber hinaus besteht die Gefahr, das Wachstum des Produktionspotenzials in einer ausgedehnten Aufschwungphase, wie wir sie zurzeit für Deutschland beobachten, tendenziell zu überschätzen. Die konjunkturelle Dynamik dürfte noch für einige Jahre hoch sein. Demzufolge wird sich die Produktionslücke vorerst weiter öffnen und im Jahr 2020 mit schätzungsweise 2,3 Prozent einen Wert erreichen, wie er zuletzt vor der Finanzkrise verzeichnet wurde.

Keywords: Produktionslücke; Produktionspotenzial; Wachstumsbeiträge; Mittelfristprojektion; Totale Faktorproduktivität; Partizipationsrate; NAWRU; Stabilisierungspolitik; Makroökonomische Stabilisierung; Konjunkturprognose (search for similar items in EconPapers)
Date: 2017
References: View references in EconPapers View complete reference list from CitEc
Citations: Track citations by RSS feed

Downloads: (external link)
https://www.econstor.eu/bitstream/10419/209448/1/kkb_36_2017-q3_mfp.pdf (application/pdf)

Related works:
This item may be available elsewhere in EconPapers: Search for items with the same title.

Export reference: BibTeX RIS (EndNote, ProCite, RefMan) HTML/Text

Persistent link: https://EconPapers.repec.org/RePEc:zbw:ifwkkb:36

Access Statistics for this paper

More papers in Kieler Konjunkturberichte from Kiel Institute for the World Economy (IfW) Contact information at EDIRC.
Bibliographic data for series maintained by ZBW - Leibniz Information Centre for Economics ().

 
Page updated 2020-02-15
Handle: RePEc:zbw:ifwkkb:36