EconPapers    
Economics at your fingertips  
 

Mittelfristprojektion für Deutschland im Frühjahr 2015 - Deutschland mittelfristig in der Hochkonjunktur

Jens Boysen-Hogrefe (), Nils Jannsen, Klaus-Jürgen Gern, Dominik Groll (), Stefan Kooths and Martin Plödt

No 6, Kieler Konjunkturberichte from Kiel Institute for the World Economy (IfW)

Abstract: Das Bruttoinlandsprodukt wird bis zum Jahr 2019 kräftig zulegen. Maßgeblich hierfür ist eine aus deutscher Sicht extrem expansive Geldpolitik. Gleichzeitig wird das Produktionspotenzial mit durchschnittlich 1,2 Prozent kaum stärker wachsen als in den vergangenen Jahren. Zwar stützen der wieder etwas kräftigere Kapitalstockaufbau und ein beschleunigter Produktivitätsanstieg das Wachstum der Produktionsmöglichkeiten, demgegenüber fallen die zuletzt vom Arbeitsmarkt ausgehenden Wachstumskräfte zusehends schwächer aus. Ausgehend von mehr oder weniger normal ausgelasteten Produktionskapazitäten dürfte die Produktionslücke auf ein Niveau steigen, wie es zuletzt zu Zeiten des Wiedervereinigungsbooms verzeichnet worden war. Durch die sich abzeichnende Überauslastung der Kapazitäten erhöht sich das Rückschlagpotenzial für die deutsche Wirtschaft. Die Wirtschaftspolitik steht somit in den kommenden Jahren vor erheblichen Herausforderungen.

Keywords: Produktionslücke; Produktionspotenzial; Wachstumsbeiträge; Mittelfristprojektion; Totale Faktorproduktivität; Partizipationsrate; NAWRU; Stabilisierungspolitik; Makroökonomische Stabilisierung (search for similar items in EconPapers)
Date: 2015
References: View references in EconPapers View complete reference list from CitEc
Citations: Track citations by RSS feed

Downloads: (external link)
https://www.econstor.eu/bitstream/10419/209418/1/kkb_06_2015-q1_mfp.pdf (application/pdf)

Related works:
This item may be available elsewhere in EconPapers: Search for items with the same title.

Export reference: BibTeX RIS (EndNote, ProCite, RefMan) HTML/Text

Persistent link: https://EconPapers.repec.org/RePEc:zbw:ifwkkb:6

Access Statistics for this paper

More papers in Kieler Konjunkturberichte from Kiel Institute for the World Economy (IfW) Contact information at EDIRC.
Bibliographic data for series maintained by ZBW - Leibniz Information Centre for Economics ().

 
Page updated 2020-02-15
Handle: RePEc:zbw:ifwkkb:6