EconPapers    
Economics at your fingertips  
 

Simulation der Schuldenbremse und der Schuldenschranke für die deutschen Bundesländer

Robert C. Plachta and Max Groneck

No 07-7, FiFo Discussion Papers - Finanzwissenschaftliche Diskussionsbeiträge from University of Cologne, FiFo Institute for Public Economics

Abstract: Die Arbeit untersucht die bestehenden Budgetregeln in Deutschland und stellt zwei aktuelle Reformvorschläge vor, die Schweizer Schuldenbremse und die Schuldenschranke des Sachverständigenrats. Investitionen nach dem Haushaltsrecht werden mit dem Nettoinvestitionsbegriff verglichen und auf ihre Eignung geprüft, die Obergrenze für die Aufnahme von Krediten nach der Goldenen Regel zu bilden. Eine ex-post Simulation der Reformvorschläge für die deutschen Bundesländer offenbart die Konsolidierungshöhe, die damit einhergehenden Leistungseinschränkungen und die Entwicklung der Verschuldung. Dabei wird die bislang in der Literatur verwendete Methodik mit einer neuen polit-ökonomischen Simulation verglichen, die zu realitätsnäheren Ergebnissen führt.

Keywords: Verschuldung der Bundesländer; Schuldenbremse; Schuldenschranke; Goldene Regel; Öffentliche Investitionen; Public debt; German Bundesländer; debt brake; golden rule; public investment (search for similar items in EconPapers)
New Economics Papers: this item is included in nep-mac
Date: 2007
References: Add references at CitEc
Citations Track citations by RSS feed

Downloads: (external link)
https://www.econstor.eu/bitstream/10419/23268/1/FiFo-CPE-DP_07-07.pdf (application/pdf)

Related works:
This item may be available elsewhere in EconPapers: Search for items with the same title.

Export reference: BibTeX RIS (EndNote, ProCite, RefMan) HTML/Text

Persistent link: https://EconPapers.repec.org/RePEc:zbw:uoccpe:5906

Access Statistics for this paper

More papers in FiFo Discussion Papers - Finanzwissenschaftliche Diskussionsbeiträge from University of Cologne, FiFo Institute for Public Economics Contact information at EDIRC.
Bibliographic data for series maintained by ZBW - Leibniz Information Centre for Economics ().

 
Page updated 2018-11-24
Handle: RePEc:zbw:uoccpe:5906