EconPapers    
Economics at your fingertips  
 

Industrie: mehr freie Kapazitäten erwartet

Jürg-Dieter Lindlbauer

ifo Schnelldienst, 1992, vol. 45, issue 04, 03-07

Abstract: Die Betriebe des westdeutschen verarbeitenden Gewerbes (ohne Nahrungs- und Genußmittel) nutzten ihre Produktionsanlagen im Dezember durchschnittlich zu 86,8 %. Nach 87,2 % im September setzte sich damit der seit Ende 1990 (Dezember 90,0 %) zu beobachtende langsame Rückgang des Auslastungsgrades fort. Die Auftragsreserven reichten zuletzt noch für 2,9 Produktionsmonate,nach 3,0 Monaten im vorangegangenen September und 3,3 Monaten zum Ende des Jahres 1990. Die Produktionspläne für die kommenden Monate lassen bestenfalls Stagnation erwarten. Der Anteil der Unternehmen, die für die nächsten 12 Monate mit Überkapazitäten rechnen, hat weiter zugenommen.

Keywords: Industrie; Kapazitätsauslastung; Investitionsgut; Deutschland (search for similar items in EconPapers)
Date: 1992
References: Add references at CitEc
Citations: Track citations by RSS feed

There are no downloads for this item, see the EconPapers FAQ for hints about obtaining it.

Related works:
This item may be available elsewhere in EconPapers: Search for items with the same title.

Export reference: BibTeX RIS (EndNote, ProCite, RefMan) HTML/Text

Persistent link: https://EconPapers.repec.org/RePEc:ces:ifosdt:v:45:y:1992:i:04:p:03-07

Access Statistics for this article

ifo Schnelldienst is currently edited by Marga Jennewein

More articles in ifo Schnelldienst from ifo Institute - Leibniz Institute for Economic Research at the University of Munich Contact information at EDIRC.
Bibliographic data for series maintained by Klaus Wohlrabe ().

 
Page updated 2019-11-10
Handle: RePEc:ces:ifosdt:v:45:y:1992:i:04:p:03-07