EconPapers    
Economics at your fingertips  
 

Die europäische Währungsunion aus der Sicht deutscher Unternehmen

Gernot Nerb ()

ifo Schnelldienst, 1992, vol. 45, issue 28, 03-05

Abstract: Deutlich weniger positiv als die Manager internationaler Unternehmen bewerteten 500 befragte Unternehmen aus Industrie, Handel und Bauwirtschaft den Nutzen einer einheitlichen europäischen Währung. Nur noch 40% der deutschen Unternehmen halten eine einheitliche Europawährung für sinnvoll, während es vor drei Jahren noch rund 60% waren. Die neue ifo Umfrage wurde im August 1992, also kurz vor dem Referendum in Frankreich, durchgeführt.

Keywords: Deutschland; Unternehmen; Europäischer Währungsverbund; Volkswirtschaft; Industrie; Handel; Bauwirtschaft (search for similar items in EconPapers)
Date: 1992
References: Add references at CitEc
Citations: Track citations by RSS feed

There are no downloads for this item, see the EconPapers FAQ for hints about obtaining it.

Related works:
This item may be available elsewhere in EconPapers: Search for items with the same title.

Export reference: BibTeX RIS (EndNote, ProCite, RefMan) HTML/Text

Persistent link: https://EconPapers.repec.org/RePEc:ces:ifosdt:v:45:y:1992:i:28:p:03-05

Access Statistics for this article

ifo Schnelldienst is currently edited by Marga Jennewein

More articles in ifo Schnelldienst from ifo Institute - Leibniz Institute for Economic Research at the University of Munich Contact information at EDIRC.
Bibliographic data for series maintained by Klaus Wohlrabe ().

 
Page updated 2019-11-10
Handle: RePEc:ces:ifosdt:v:45:y:1992:i:28:p:03-05