EconPapers    
Economics at your fingertips  
 

Verlierer(-regionen) der Globalisierung in Deutschland: Wer? Warum? Was tun?

Jens Südekum, Wolfgang Dauth and Sebastian Findeisen
Authors registered in the RePEc Author Service: Jens Suedekum ()

No 89, DICE Ordnungspolitische Perspektiven from University of Düsseldorf, Düsseldorf Institute for Competition Economics (DICE)

Abstract: Wir beschreiben den Einfluss der Globalisierung auf dem westdeutschen Arbeitsmarkt. Als Verliererregionen identifizieren wir das Ruhrgebiet, die Pfalz und Oberfranken. Die Gewinnerregionen liegen vor allem in Bayern und Schwaben. Unter dem Strich hat das verarbeitende Gewerbe in Deutschland durch den intensivierten Handel mit China und Osteuropa gewonnen, während der Arbeitsmarkt in den USA und in anderen europäischen Ländern stärker negativ betroffen war. Dies könnte ein Grund sein, warum Handelsprotektionismus in der politischen Diskussion hierzulande eine weniger wichtige Rolle spielt als anderswo. Dennoch sollte die Wirtschaftspolitik die Kompensation von Globalisierungsverlierern ernster nehmen als bisher.

Date: 2016
New Economics Papers: this item is included in nep-ger
References: Add references at CitEc
Citations: Track citations by RSS feed

Downloads: (external link)
https://www.econstor.eu/bitstream/10419/148586/1/875568734.pdf (application/pdf)

Related works:
Journal Article: Verlierer(-regionen) der Globalisierung in Deutschland: Wer? Warum? Was tun? (2017) Downloads
This item may be available elsewhere in EconPapers: Search for items with the same title.

Export reference: BibTeX RIS (EndNote, ProCite, RefMan) HTML/Text

Persistent link: https://EconPapers.repec.org/RePEc:zbw:diceop:89

Access Statistics for this paper

More papers in DICE Ordnungspolitische Perspektiven from University of Düsseldorf, Düsseldorf Institute for Competition Economics (DICE) Contact information at EDIRC.
Bibliographic data for series maintained by ZBW - Leibniz Information Centre for Economics ().

 
Page updated 2020-09-15
Handle: RePEc:zbw:diceop:89