EconPapers    
Economics at your fingertips  
 

Schwaches Produktivitätswachstum — zyklisches oder strukturelles Phänomen?

Weak Productivity Growth — A Cyclical or Structural Phenomenon?

Enzo Weber, Steffen Elstner (), Christoph Schmidt, Ulrich Fritsche (), Patrick Christian Harms (), Marianne Saam (), Jochen Hartwig and Hagen Krämer ()
Additional contact information
Patrick Christian Harms: Universität Hamburg
Marianne Saam: Zentrum für Europ. Wirtschaftsforschung GmbH
Hagen Krämer: Hochschule Karlsruhe — Technik und Wirtschaft

Authors registered in the RePEc Author Service: Hagen M. Krämer ()

Wirtschaftsdienst, 2017, vol. 97, issue 2, 83-102

Abstract: Zusammenfassung In den entwickelten Volkswirtschaften ist das Produktivitätswachstum seit den 1970er Jahren tendenziell gesunken, zeigen die Statistiken–eine Beobachtung, die angesichts der weitreichenden Digitalisierung der Wirtschaft erstaunt. Sie könnte auf Messfehlern beruhen, ist sie aber realistisch, kann es dafür viele Gründe geben: Innovationen sind zunehmend kostenintensiv und durchdringen die Wirtschaft langsamer. Der produktivitätsschwache Dienstleistungssektor nimmt einen wachsenden Anteil an der gesamtwirtschaftlichen Produktion ein. Es könnte aber auch an mangelnden Investitionen liegen. Letztlich muss diese Entwicklung nicht unbedingt einen langfristigen Trend widerspiegeln, sie kann auch konjunkturell bedingt sein. Weil ein Anstieg der Produktivität aber wünschenswert wäre, stellt sich die Frage, was die Politik tun kann.

JEL-codes: D24 J24 O33 O47 (search for similar items in EconPapers)
Date: 2017
References: Add references at CitEc
Citations: View citations in EconPapers (1) Track citations by RSS feed

Downloads: (external link)
http://link.springer.com/10.1007/s10273-017-2090-9 Abstract (text/html)
Access to the full text of the articles in this series is restricted.

Related works:
This item may be available elsewhere in EconPapers: Search for items with the same title.

Export reference: BibTeX RIS (EndNote, ProCite, RefMan) HTML/Text

Persistent link: https://EconPapers.repec.org/RePEc:spr:wirtsc:v:97:y:2017:i:2:d:10.1007_s10273-017-2090-9

Ordering information: This journal article can be ordered from
http://www.springer. ... policy/journal/10273

Access Statistics for this article

Wirtschaftsdienst is currently edited by Brigitte Preissl

More articles in Wirtschaftsdienst from Springer, German National Library of Economics Contact information at EDIRC.
Bibliographic data for series maintained by Sonal Shukla ().

 
Page updated 2019-06-13
Handle: RePEc:spr:wirtsc:v:97:y:2017:i:2:d:10.1007_s10273-017-2090-9